© 2013 by Deutsche Flugambulanz gGmbH

Transportmittel

Je nach Zustand des Patienten, der Transportstrecke, der benötigten med. Crew und der individuell notwendingen Ausrüstung, stehen uns eine ganze Reihe verschiedener Transportmittel zur Vefügung, die auch im Mix eingesetzt werden.

Learjet 35 / 36 / 55

Der Learjet wird primär eingesetzt um einzelne Patienten schnell und direkt zurückzuholen. Neben einem Arzt und einem Sanitäter haben hier bis zu 2 Patienten Platz.

 

Ärztlich begleiteter Linienflug
Für weniger schwer verletzte oder erkrankte Personen, bieten wir begleitete Linienflüge an. Hier wird ein Patient - auch liegend - auf einem regulären Linien-/ oder Charterflug von unserem medizinischen Personal begleitet.

Piper 42

Nicht ganz so schnell wie ein Jet, aber mit einer recht großen Kabine, falls mehr Platz benötigt wird. Kann auch auf kleineren Flughäfen landen, wo ggf. der Learjet  nicht landen dürfte.  

Kingair

Kleine Turboprop Maschine für Rückholungen aus dem benachbarten Ausland.

Intensivmobil

Wenn der Patient auf dem Boden transportiert werden muss, kommt das Intensivmobil zum Einsatz - hiermit können wir sicher auch kritische Patienten auf der Straße transportieren - vom Flughafen ins Krankenhaus, oder auch als Bett-zu-Bett Transport.